Was ist die elektronische Versicherungsbestätigung, auch eVB-Nummer?

Die elektronische Versicherungsbestätigung ersetzt seit dem 1. März 2008 die Zulassung durch die Versicherungsbestätigungskarte. Der Versicherer händigt nun dem Versicherungsnehmer keine Papier-Doppelkarte mehr aus, sondern stellt für den Versicherungsnehmer eine elektronische Versicherungsbestätigung bereit. Diese hinterlegt der Versicherer in einer zentralen Datenbank. Auf diese haben sowohl die Versicherungen als auch die Zulassungsstellen Zugriff. Durch die elektronische Versicherungsbestätigungsnummer werden der Versicherungsnehmer und die elektronische Versicherungsbestätigung wider zusammengebracht. Sie dient bei der Zulassungsstelle als Beweis für die Vorläufige Deckungszusage. Durch sie hat der Mitarbeiter in der Zulassungsstelle Zugriff auf die, in der zentralen Datenbank, hinterlegten Dates des Fahrzeughalters. So kann online geprüft werden, ob  eine Kfz Haftpflichtversicherung vorliegt. Neben Fahrzeugschein, Fahrzeugbrief, TÜV-Prüfung und Bescheinigung über die bestandene Abgasprüfung muss nun nur noch die eVB-Nummer mitgebracht werden, um ein Fahrzeug anzumelden.
Die Umstellung auf die eVB-Nummer bringt auch für den Versicherungsnehmer eine Zeitersparnis mit sich. Anders als die Doppelkarte, kann die eVB-Nummer einfach per E-Mail, SMS oder mündlich weitergegeben werden. Es ist kein Besuch mehr beim Versicherungsvermittler notwendig. Ein weiterer Vorteil ist die Zeitersparnis in der Zulassungsstelle, da die zur Zulassung benötigten Daten bereits vorhanden sind und nichts mehr ausgefüllt werden muss. Die Umstellung auf die elektronische Versicherungsbestätigung sollte bis Anfang 2009 in allen Zulassungsbezirken durchgeführt worden sein.
Die eVB-Nummer ist eine siebenstellige Zahlen- und Buchstabenkombination. Nach der Zulassung des Fahrzeugs, verliert die eVB-Nummer ihre Funktion. Bei einer erneuten An- bzw. Ummeldung ist eine neue eVB-Nummer notwendig. Bei der Abmeldung wird die eVB-Nummer nicht benötigt.
Für eine direkte Zusage des Kaskoschutzes, muss der Versicherungsnehmer weiterhin eine gesonderte Bestätigung beim Versicherer anfordern.
Die elektronische Versicherungsbestätigung ist der erste Schritt zu einer komplett elektronischen Zulassung. Geplant ist, dass der Fahrzeughalter sein Auto oder Motorrad in geraumer Zukunft komplett per Handy oder Internet zulassen kann.

Ratgeber

Höhere Deckungssummen

Das Pflichtversicherungsgesetz (PflVG) stellt die gesetzliche Grundlage der Pflichtversicherungen für Kraftfahrzeug- halter dar...

Stichtag 30. November

Jedes Jahr das gleiche Problem: Der Kfz Versicherungsvertrag sollte gekündigt werden und schon wieder hat man vergessen die Kündigung rechtzeitig abzuschicken...

Direktangebot im Internet günstiger

Bei der Wahl des Kfz-Versicherungs- unternehmens bietet das Internet gute Möglichkeiten des Vergleichs. Fast alle Versicherungen...